Der Albaladejo Rugby Club Lausanne dominiert die Nationalliga C nach Belieben. Elf Siege in Elf Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Daran konnte auch der RFC The Bishops St. Gallen nichts ändern. Auswärts gab es eine deutliche 31 zu 0 Pleite.

Lausanne (VD), 27. April 2013 – Wie bereits in den letzten beiden Partien gegen den RC Winterthur und RC Neuchâtel starteten die Bishops auch gegen Albaladejo Lausanne stark in die Begegnung. Mit dem Wind im Rücken stürmten die St. Galler unentwegt an gegen ihre Gegner und setzten sie gehörig unter Druck. Der als Flyhalf eingesetzte Spielertrainer Gatounes gestaltete die Angriffsbemühungen der Bishops variantenreich und sorgte mit gefährlich platzierten Kicks immer wieder für Raumgewinn. Nach rund 20 Minuten sorgte Scrumhalf Weiss nach einigen druckvollen Phasen vermeintlich für den ersten Versuch der Gäste. Der ansonsten tadellose Schiedsrichter entschied aber zu unrecht, dass der Ball im Malfeld den Boden nicht berührt hatte. Praktisch im Gegenzug überrumpelten die Waadtländer die Abwehr der Bishops und fuhren die ersten fünf Punkte ein. Unmittelbar danach hatten die Lausanner auch noch Glück: Einer ihrer Kicks sprang unglücklich vor Fullback Cédric Chiavi auf, direkt in die Arme eines Gegenspielers – der zweite Versuch inklusive Erhöhung war Tatsache.

 

Nach dem Seitenwechsel und dem Zwischenresultat von 12 zu 0 für die Heimmannschaft liessen die Bishops merklich nach. Die dünne Spielerdecke der St. Galler und die grosse Erfahrung des Nationalliga-B-Absteigers machten den Unterschied aus. Trotz beherzter Gegenwehr legten die Spieler von Albaladejo Lausanne weitere drei Versuche direkt zwischen den Malstangen und sicherten sich den Bonuspunkt. Die Erhöhungskicks waren nur noch Formsache. Schlussendlich gewann Lausanne mit 31 zu 0 – ein zu deutliches Resultat gegen die engagierten Ostschweizer. Eine Chance auf Wiedergutmachung haben die Bishops am nächsten Samstag im Auswärtsspiel gegen den RC Solothurn (Kick off um 15 Uhr).

RFC The Bishops St. Gallen: Schlegel, Gmür, Keler, Steiner, Mollet, Steinmann, Küng, Egli, Weiss, Gatounes, Jelley, D. Chiavi, Bollinger, Büchler, C. Chiavi


RFC The Bishops St. Gallen

Rugby Tradition seit 1990 - Danke für deinen Besuch.