Nächstes Spiel

Lade nächstes Spiel...

Bishops engagieren ersten Profispieler

Die Leistungen des RFC The Bishops St. Gallen waren in den letzten Spielen alles andere als berauschend. Um den Tritt wiederzufinden, haben die Bishops erstmals in der Vereinsgeschichte einen Profispieler engagiert: den 27-jährigen Swaziländer Themba Masango. Als einziges entlohntes Vereinsmitglied übernimmt der studierte Betriebsökonom auch noch die Rolle des Präsidenten, Kassiers, Juniorentrainers und Platzwarts.

St. Gallen, 1. April 2015 – Themba Masango steht etwas verloren auf dem Breitfeld, seine grossen Prankenhände in der Hosentasche versteckt. Er friert, scheint aber gut gelaunt zu sein. "Was für ein schönes Spielfeld", sagt er zufrieden und stolpert über die ackergleiche Wiese. Der gutmütige Hüne stammt aus Swaziland, einem der ärmsten Länder der Welt. Er arbeitete bei der "Conca Swaziland" – der Fabrik, in der das Cola-Konzentrat für fast ganz Afrika hergestellt wird – bevor das lukrative Angebot der Bishops hereinflatterte. "Ein tolle Möglichkeit für mich. Vor allem die Fünffachrolle als Spieler, Präsident, Kassier, Juniorentrainer und Platzwart überzeugt und sorgt für Abwechslung", erklärt der Rugbyspieler.

St. Gallen selbst kannte Masango schon vor der Anfrage der Bishops. "Die Olma-Bratwurst und den Bishops Cup, die beiden Aushängeschilder der Gallusstadt, kennt man natürlich auch bei uns", schwärmt er. Sein erstes Spiel in den Farben der Bishops wird der strenggläubige Katholik am 12. April 2015 gegen die Golden Balls aus Schaffhausen absolvieren. "Ich freue mich wahnsinnig darauf, vor allem gegen Schaffhausen. Geissen kennen wir schliesslich auch bei uns", sagt er, lacht und verabschiedet sich höflich. Ob er den hohen Erwartungen der Vereinsführung – notabene auch von sich selbst – gerecht werden kann, wird sich in knapp zwei Wochen zeigen.

Haupt-Sponsor

 

Co-Sponsoren


 
 

 

 

 

RFC The Bishops St. Gallen

Rugby Tradition seit 1990 - Danke für deinen Besuch.